Flavius Josephus

Römische Büste, die auf Flavius Josephus gedeutet wurde, Ny Carlsberg Glyptotek, Kopenhagen.

Flavius Josephus (altgriechisch Φλάβιος Ἰώσηπος; * 37 oder 38 in Jerusalem als Joseph ben Mathitjahu ha Kohen, hebräisch יוסף בן מתתיהו, Ἰώσηπος Ματθίου παῖς „Josephos, Sohn des Matthias“[1]; † nach 100 vermutlich in Rom) war ein römisch-jüdischer Geschichtsschreiber. Er verfasste seine Werke in griechischer Sprache, zum Teil aber zunächst in seiner aramäischen Muttersprache.

Josephus ist neben Philon von Alexandria der wichtigste Autor des hellenistischen Judentums. Er schloss sich, obwohl seiner Herkunft nach den Sadduzäern nahestehend, früh den Pharisäern an.