Geschichte Burkina Fasos

Die Geschichte Burkina Fasos ist von der ethnischen Vielfalt des Territoriums und der mittelalterlichen Staatenbildung vor allem der Mossi geprägt, deren Reiche bis zur Ankunft der Franzosen am Ende des 19. Jahrhunderts Bestand hatten und der folgenden Kolonisation durch Frankreich. In den ersten Jahrzehnten des seit 1960 unabhängigen Staates (bis 1984 Obervolta) kam es durch zahlreiche Putsche zu politischer Instabilität. Die Revolution des Thomas Sankara (1983–1987) brachte völlig neue politische Ansätze; mit starken Abstrichen wurde sie als „berichtigte Revolution“ unter Sankaras Nachfolger Blaise Compaoré fortgesetzt.

Inhaltsverzeichnis