Geschichte Nigerias

Vielfältigkeit der Sprachen und Kulturen Nigerias

Die Geschichte Nigerias umfasst die Geschichte des seit 1960 unabhängigen westafrikanischen Staates Nigeria und der britischen Kolonien und Protektorate, aus denen der moderne Staat hervorgegangen ist. Die Grenzen des heutigen Nigeria sind das Ergebnis der Abgrenzung britischer Kolonialmacht von einer im 19. Jahrhundert französisch bzw. deutsch kolonialisierten Umgebung. Diese Grenzen haben weder auf naturräumliche, noch sprachliche oder kulturelle Gegebenheiten Rücksicht genommen. Zur Geschichte Nigerias gehört daher die Geschichte mehrerer Staaten und Völker, die vor der Kolonialisierung auf dem Gebiet Nigerias unabhängig voneinander existierten. Diese vorkolonialen Staaten weisen teils sehr gegensätzliche historische Hintergründe auf und gehören dennoch gemeinsam zum geschichtlichen Erbe des Vielvölkerstaates Nigeria. Dieses Erbe umfasst die Stadtstaaten der Yoruba wie Oyo oder Ife ebenso wie das Königreich Benin oder das vom Islam geprägte Kalifat von Sokoto und die Emirate der Hausa oder die kulturellen Leistungen etlicher Gesellschaften ohne eine zentrale politische Autorität.